Skip to content

Angela MacRobbie über Mutterschaft

Oktober 26, 2013
Scan_Symbole 2

(Bild: Fuckermothers)

Die Wissenschaftlerin Angela MacRobbie hat in der aktuellen Ausgabe der Feministischen Studien einen Artikel zu Mutterschaft veröffentlicht (in der Ausgabe vom Mai 2013 steht er zum kostenlosen Download als pdf bereit). Darin beschreibt sie aktuelle Vorstellungen von Mutterschaft als Teil ‚post-feministischer Maskerade‘. Denn in diese wurden teilweise alte feministische Forderungen – etwa nach staatlicher Kinderbetreuung – integriert, allerdings in stark modifizierter und entpolitisierter Form. Früher waren die Forderungen in einen marxistisch-sozialistischen Kontext eingebettet und betonten die Unterstützung durch die Gemeinschaft. Heute sind sie dagegen an den neoliberalen Abbau von staatlichen Leistungen, an Prekarisierung und Individualisierung gekoppelt. Die vermeintlich ‚persönliche Wahlfreiheit‘ wird ständig hervorgehoben, gesellschaftliche Verantwortung dagegen ausgeklammert. Dazu kommen zunehmend Anforderungen an Mütter ‚perfekte Frauen‘ zu sein und gängigen Schönheistidealen zu entsprechen.

Interessant ist auch, wie sie beschreibt, dass die Idee der modernen Familie als ‚Unternehmen‘ eng an Kapitalismus und Neoliberalismus gebunden wurde.

The family as enterprise is also, within contemporary postwelfare  discourse, one-way of re-traditionalising gender as though by the back  door. The family becomes a kind of unit or team, a partnership of equals, and  new visibilities show ’stay home Mums‘ and full-time working fathers, but in  contemporary times this is a team decision, one which could be easily reversed,  and so by emphasising personal choice it evades the criticism of merely being a  return to the past, indeed it is a very modern solution.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: