Skip to content

Ein Ministerium dafür

September 26, 2013

„Schröder wollte immer die „Wahlfreiheit“ hochhalten, also die Idee, dass Eltern (respektive Mütter) selbst entscheiden sollen, wie sie ihr Leben mit Kindern gestalten wollen. Das ist in der Tat ein schöner Gedanke. Er hält allerdings nur in einer Märchenwelt Stand, in der alle Menschen sozial abgesichert sind und der Arbeitsmarkt vollkommen befreit von Flexibilisierung und Deregulierung darauf wartet, von uns gestaltet zu werden.

Zurecht kommt deshalb nun der Vorwurf, Schröder würde es sich als Teil einer Elite eben richten können (…) Andere werfen ihr (wieder einmal) politisches Versagen in ihrer Funktion als Familienministerin vor: „Schon scheiße, wenn sich Job nicht mit Familie vereinbaren lässt, oder? Sollte man mal ein Ministerium für erfinden!“, bringt es@janboehm auf den Punkt.“

Diese schönen Zeilen stammen aus dem Kommentar von Ina Freudenschuss zum Rücktritt Kristina Schröders als Familienministerin. Die im Text zitierte Charakterisierung von Schröder als „personalisierte Entpolitisierung“ kann ich allerdings nicht ganz teilen. Die ausgehöhlte Vokabel der ‚Wahlfreiheit‘ mag nach Entpolitisierung klingen, ihre dezidiert Linken-feindlichen, anti-feministischen und rassistischen (ich erinnere z.B. an ihre Debatte über die vermeintliche ‚Deutschenfeindlichkeit‚) Aussagen wie Maßnahmen waren jedoch alles andere als entpolitisiert.

One Comment leave one →
  1. Oktober 3, 2013 1:36 pm

    Mir gefiel auch der Tweet von Bov Bjerk: „Dass die Mutter eines kleinen Kindes den 60-Stunden-Job hinschmeißt, ist sehr verständlich. Unverständlich: jeder Vater, der das nicht tut.“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: