Skip to content

Das Babyphone spricht

Juni 2, 2013

… in konservativer Sprache.

Babyphone

Babyphone (Foto: Fuckermothers)

Dieses Exemplar hier scheint ausschließlich für Familien gemacht zu sein, in denen es zwei Eltern gibt, genauer gesagt ein heterosexuelles Elternpaar. Der Mann trägt Hose, die Frau trägt ein Kleid und ist zudem etwas kleiner als er. Ganz schön viele Voraussetzungen sind das in Anbetracht der Vielfalt von Familienkonstellationen. Gut, dass es auch verschiedene Babyphones zu kaufen gibt.

7 Kommentare leave one →
  1. Robert permalink
    Juni 2, 2013 10:00 pm

    Andere Sichtweise:

    Das ist das Babyphone-Gegenstück für die Erwachsenen, also Eltern, Verwandte, Babysitter usw. Dann wäre das doch ein Fortschritt gegenüber einem sonst üblichen Männchen (ohne Frau).

    Aber wahrscheinlich hast Du recht – das Symbol soll wohl „Eltern“ bedeuten.
    Kennst Du denn ein passendes, nicht konservatives Symbol?

  2. Nee permalink
    Juni 2, 2013 11:23 pm

    Wie sähe denn eine neutrale Abbildung von Eltern oder Erziehungsberechtigten allgemein, aus?

    • Juni 4, 2013 10:08 am

      Das frage ich mich gerade auch… Denn alle möglichen Konstellationen abzubilden wäre etwas… übertrieben. Würde man nur einen Begriff drauf schreiben, wäre es auch wieder verkehrt. Leider gibt es wirklich immer mehr Menschen, die nicht lesen können.

  3. Juni 6, 2013 10:46 am

    Möglichkeit: Fuckermothers schreibt einen Wettbewerb aus, in dem Vorschläge aus der Menschheit zu einem neuen Elternsymbol gesammelt werden. Demokratische Abstimmung halte ich als Individualist hier für falsch, aber jedeR Interessierte kann sich dann etwas aus der offenen Sammlung raussuchen (die Marktmethode).

  4. quasselette permalink
    Juni 8, 2013 9:11 am

    Vielleicht ist das auch ein schwules Paar, von dem einer transsexuell ist? Die Verfasserin sollte selbst nicht zuviel in solche Abbildungen reinintepretieren…

    BTW: Gibt es keine echten wichtigen gesellschaftlichen Gender-Probleme?

    • Juni 8, 2013 11:24 am

      Einerseits ist die Zeit begrenzt und mensch könnte sich den großen Themen widmen. Viele große Sachen setzen sich jedoch aus kleinen Sachen zusammen. Sprache und Symbole, Konstruktionen und deren Ausdrucksformen, wirken.
      Andererseits ist das Detail etwas Schönes im Leben, wenn man eher auf die kleinen Dinge „steht“ (oder sich für diese bewegt, soll nicht zweideutig sein, ähm). Momente, Details, Andeutungen, Möglichkeiten. Dem „Kleinen“ Aufmerksamkeit zu schenken halte ich subjektiv für (oft, im Alltag zumindest) wichtiger als die großen Aggregationen. Aber: Das hat auch etwas mit Vorlieben/Perspektiven zu tun.

  5. frauenlieben permalink
    Juni 8, 2013 9:24 pm

    Die Welt ist im Wandel.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: