Skip to content

Stillfotos vs. Facebook

Februar 8, 2012

Es gibt viele Fotos von stillenden Frauen. Ein schöne Bild von Russ Desaulniers zeigt zum Beispiel die stillende Roller-Derby Spielerin ‚Yo Mama‘ der Anarcho Angels und kommt dabei sogar ganz ohne Pastelltöne aus. (Mehr von solchen Fotos gibt es auf der Seite von Kate Hansen.)

Leider findet Facebook nach wie vor, dass Fotos von stillenden Frauen auf in dem Portal nichts zu suchen haben. Die Begründung ist, dass sie gegen dessen ‚terms of use‘ verstossen, insbesondere gegen den Absatz: „You will not post content that: is hateful, threatening, or pornographic; incites violence; or contains nudity or graphic or gratuitous violence.“

Die Auslegung, was genau ‚pornographisch‘ oder ’nackt‘ bedeutet, wird dabei zu Ungunsten von Frauen getroffen. Während beispielsweise männliche Brüste problemlos gezeigt werden dürfen, werden Bilder von weiblichen Brüsten gelöscht. Dies betraf viele Frauen, die Fotos von sich beim Stillen gepostet hatten: Ihre Bilder wurden wegen vermeintlicher ‚Obszönität‘ entfernt und die Accounts von mindestens 345 Nutzerinnen  geschlossen. Facebook-Gruppen wie ‚FB! Stop harassing Emma Kwasnica over her breastfeeding pics‚ haben Proteste dagegen organisiert. Am 6. Februar kam es zu verschiedenen öffentlichen Still-Ins vor Facebook-Zentralen, unter anderem in Sydney, Paris oder Dublin.

(By the way: Facebook zensiert übrigens auch bestimmte Arten von Cupcakes, wie diese Website beklagt.)

9 Kommentare leave one →
  1. Anaka permalink
    Februar 8, 2012 11:17 am

    gilt das auch fürs deutsche facebook? ich meine schon einige stillfotos gesehen zu haben…

  2. Februar 8, 2012 11:34 am

    Ich habe dazu nur gefährliches Halbwissen: Soweit ich weiß sind die ‚Terms of Use‘ überall die gleichen, es hängt wohl sehr von deren Auslegung und dem/der jeweiligen Zensor_in ab. Ich könnte mir vorstellen, dass oft die Sichtbarkeit der Brustwarzen ein Kriterium darstellt – also dass Stillfotos ohne Brustwarzen meist OK sind, mit Brustwarze aber nicht. Das ist aber nur eine Mutmaßung. Problematisch ist ja auch, dass es da noch nicht mal offizielle Regeln zu geben scheint, sondern eher willkürlich passiert.

  3. Februar 9, 2012 10:24 am

    Ja, totale Willkür ist das Stichwort. Und Bigotterie.

  4. Anaka permalink
    Februar 11, 2012 7:03 pm

    so… mein profilfoto ist jetzt n stillbild. die brustwarze ist fast komplett zu sehen und es ist auch ein stillendes kleinkind…. mal sehn was passiert😀

  5. Februar 11, 2012 7:35 pm

    danke für dieses coole bild. und unglaublich, dass wir uns immer wieder Mark Zuckerbergs wenig appetitliche nackte Zehen auf Fotos zu Facebook ansehen müssen, aber keine weibliche brust.

  6. Februar 14, 2012 1:59 pm

    dumme frage: wie ist denn beim stillen die brustwarze zu sehen?
    oder die von der anderen brust oder wie oder was?

  7. Cat permalink
    März 4, 2016 10:22 am

    Ist schon etwas älter, der Artikel … Ich störe mich nicht an solchen Fotos. Irgendwie gehen sie einfach an mir vorbei („nicht meine Baustelle“). Ich selbst würde keine hochladen oder öffentlich zeigen, oder mich gar dabei fotografieren lassen. Ebensowenig wie ansonsten nackt oder nur halb bekleidet (das sehe ich selbst und finde es dabei nicht mal schön, und mein Mann darf es auch sehen). Für mich gehören deshalb nicht mal Bilder meines Körpers im Badeanzug online oder öffentlch sichtbar. Da ich generell nicht sehr „zeigefreudig“ bin (und es schon albern finde, wenn Menschen dauernd ihr Mittagessen fotografieren müssen), verstehe ich so manchen Bildertrend nicht. Stillfotos finde ich (noch) ok, immerhin wird da auch nur „Essen“ gezeigt😀. Was Bilder in erotischer Pose, halb ausgezogen für erotische Zwecke oder gar Kim Kardashians nackter Hintern im Netz zu suchen haben, ist mir allerdings immer noch ein Rätsel.

Trackbacks

  1. Fuckermothers/Cupcakes « fredi-blog der zweite
  2. Mädchenmannschaft » Blog Archive » Sexismus, David Beckham und Klischees über Veganer_innen – die Blogschau

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: