Skip to content

Zahlen zu Frauen in Europa

Juli 23, 2011

Einige Zahlen zur Situation von Frauen und Müttern in Europa:

  • Der Frauenanteil aller Universitätsabschlüsse liegt bei 59 %.
  • Frauen erhalten durchschnittlich 18 % weniger Stundenlohn als Männer. In manchen europäischen Ländern beträgt der Lohnunterschied sogar 25 %.
  • Die Erwerbstätigenquote von Frauen sinkt um 12,4 % sobald diese Kinder haben. Dagegen steigt sie für Männer mit Kindern um 7,3 %.
  • 40 % aller Frauen mit Kindern unter 12 Jahren sind arbeitslos.
  • 30 % aller Mütter geben an, dass sie nur halbtags arbeiten können, weil es keine Möglichkeit der Kinderbetreuung gibt.
  • 80 – 90 % aller alleinerziehenden Eltern sind Frauen; ein Drittel davon lebt unterhalb der Armutsgrenze.
  • 63 % der Frauen, die häuslicher Gewalt entkommen sind, leben unterhalb der Armutsgrenze.

Diese Zahlen bilden Durchschnittswerte von Ländern, deren Gleichstellungspolitik eher fortschrittlich ist – wie Schweden oder Frankreich -, ebenso wie von geschlechterpolitisch konservativen Ländern wie Deutschland, der Schweiz oder Griechenland.

Die Angaben stammen aus dem Magazin Fem21 der Euopean Women’s Lobby, in dem sich auch weitere Angaben, etwa zu Frauen mit Disability oder Migrationshintergrund, finden (S. 34). Es erscheint in englischer und französischer Sprache und kann hier kostenlos als pdf heruntergeladen werden.

(Um potentielle queer-Kritik vorwegzunehmen: Ja, solche Statistiken können zwar einerseits Zweigeschlechtlichkeit reproduzieren, anderseits können sie als Teil eines  ’strategischen Essentialismus‘ in bestimmten politischen Situationen sinnvoll eingesetzt werden.)

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: